Donnerstag, 17. Dezember 2015

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Immer wieder gerne


Der Raptor hat Kekse gebacken und zu ihrer großen Freude hat es "ohne dieses Geschimpfe" funktioniert, dass ist doch schon mal ein Lob wert. Auch wenn der Text eigentlich geklaut war.

Dienstag, 15. Dezember 2015

Küssen


Neulich waren wir mit dem Raptor auf einem Konzert in der Kirche (auf besonderen Wunsch des Raptors - weil man da so gut singen kann). Natürlich wurde das gesamte Programm verplappert und verkaspert, aber der Typ in der letzten Reihe war schon faszinierend.

Montag, 14. Dezember 2015

Phonetik


Lady Snowblood ist nach wie vor einer der Lieblingscomix des Raptors. Wahrscheinlich weil Lady Snowblood so gerne nakedei kämpft und Köpfe abschlägt.

Freitag, 11. Dezember 2015

Skate and Destroy


Eigentlich klappt das Skateboardfahren mit uns beiden recht gut, allerdings verabsäumte ich den Raptor darauf hinzuweisen, dass man während der Fahrt die Füße nicht auf den Boden absetzen darf. Naja egal, rot war nur ich ,und nachdem wir mich abgepflastert hatten ging es auch gleich wieder rauf aufs Brett.

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Jep oder Nope


Das Jep / Nope hat sich der Raptor abgehört und benutzt es nun bei jeder Gelegenheit. Ist ja auch viel cooler, wenn man die allabendliche Frage nach dem Zähneputzen mit einem lässigen "die Antwort lautet Nope" abschmettern kann.

Mittwoch, 9. Dezember 2015

WHATSYOURDISHES!


Was dieser stets in voller Empörung und unbändiger Wut gebrüllte Ausdruck in perfekten Fantasieenglisch bedeutet, weiß leider niemand (ich glaube nicht einmal der Raptor selbst), aber immer wenn dem Raptor der Kragen platzt, dann wird in vorwurfsvollem Ton dieser Mißstand angeprangert.

Dienstag, 8. Dezember 2015

Krankenstation spielen


"Krankenstation" ist das Synonym für Playmobil spielen. Grund dafür ist ein Playmo-Spielpilz, den es samt Elfen und Einhörnern zum letzten Geburtstag gab. Eines der Einhörner hat einen Blätterverband, folglich ist es krank und der Pilz die Krankenstation. Und auch wenn der Pilz eigentlich gar nicht bespielt wird und es auch sonst überhaupt nicht um irgendwelche Krankheiten geht, so ist das Synonym doch geblieben. Und so folgt dem Ausruf "Krankenstation spielen" das Geschepper sich auf den Fussboden ergießender Playmobilkisten.

Montag, 7. Dezember 2015

Ikaros und Daidalos


Die Geschichte von Ikaros und seinem Papa Daidalos hat dem Raptor gut gefallen und wurde auch gleich begeistert nachgespielt. In meiner Version ist Ikaros übrigens nur ins Wasser gefallen, mußte dann an Land schwimmen, hatte nasse Klomotten und sich deshalb erkältet. Die ursprüngliche Moral der Geschichte die natürlich mit Tod und Verderben einher ging, habe ich also etwas abgemildert.

Freitag, 4. Dezember 2015

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Plattdeutschland



Momentan lesen wir "De Fischer un siine Fru" auf Plattdeutsch, als nächstes dürfte dann wohl "De Has un de Swinegel" dran sein.

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Überschaubare Ziele

 Damit wäre dann wohl auch der erste Berufswunsch definiert.

Dienstag, 1. Dezember 2015

Herrschaftszeiten!



Der Begriff "Herrschaftszeiten" als Ausdruck größter Empörung ist dem Raptor aus dem österreichischen Umfeld der Familie durchaus geläufig, selbst angewand reichte es dann aber doch nur für die Kurzform.

Montag, 30. November 2015

Mutterrolle


Um dem Problem des "Spielst Du noch" entgegenzuwirken, hat sich der Raptor eine einfache Lösung erdacht. Wir spielen einfach Yakari der kleine Indianer und seine Mutter schimmernde Zöpfe. Somit ist klar, dass immer noch gespielt wird, wenn sie mich Mutter ruft und ich spieladäquat Rückmeldung gebe. Alle anderen Menschen, die dieses Spiel mitkriegen sind natürlich irritiert, was dem Raptor natürlich völlig egal ist.

Freitag, 27. November 2015

Spielst Du noch?



Mitunter kommt es vor, dass der Raptor vor lauter Rumalberei beim Spielen sich vergewissern muß, ob hier eigentlich noch gespielt wird.

Donnerstag, 26. November 2015

Upside down


Der Ausspruch erfolgte bei der Vollführung der "kleinen Ente" eine gymnastischen Übung, die sich der Raptor selbst ausgedacht hat und die entscheidende Vorteile bei der Durchführung der Körperhygiene hat (hier aus moralischen Gründen bekleidet gezeichnet).

Mittwoch, 25. November 2015

Mittwoch, 18. November 2015

Dienstag, 17. November 2015

Tomahawk


Liegt schon ein bißchen zurück die Geschichte mit dem gefundenen Tomahawk, der eigentlich nur ein gebogener Ast ist, aber im Moment hänge ich mit dem Zeichnen ohnehin bös hinterher ...

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Fossil



Seit Heidi letzte Woche ein Fossil (irgend so ein Dinosaurierzahn) gefunden hat ist beim Raptor eine archäologische Begeisterung geweckt worden. Ab jetzt werden Fossilien im Akkord im Badezimmer hergestellt. Dazu braucht man nur ein Blatt Klopapier, welches in Wasser eingelegt wird, dann den nassen Fetzen zwischen den Handflächen rollen und das fertige Fossil trochnen lassen. Das ganze macht man dann so lange weiter bis das komplette Klopapier aufgebraucht ist.

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Seifenoper


Händewaschen ist momentan sehr beliebt und dehnt sich gerne auch mal auf eine halbe Stunde aus. Zuerst müßen natürlich diverse Spielzeuge eingeschäumt werden (in diesem Fall Malia die kleine Lego-Giraffe) bevor man sich der eigentlichen Tätigkeit des Händewaschens widmet.

Dienstag, 27. Oktober 2015

Ich bitte nicht für mich ...

Das Ginsterkatzi jemals eine Star Wars Figur hatte ist stark zu bezweifeln. Allerdings haben wohl beide (Raptor und Ginsterkatzi) ihr Herz an Ezra (Star Wars Rebels*) verloren. 

*Natürlich ohne die entsprechende Animationsserie überhaupt zu kennen.

Montag, 26. Oktober 2015

schon mal gut



"Schon mal gut" ist eine Lieblingsfloskel des optimistischen Raptors. Über den aufkommenden Weihnachtsterror im Lebensmitteleinzelhandel freut sich der Raptor zwar, sieht allerdings noch keine Veranlassung dem Konsumgebot folge zu leisten. Nach ausführlicher Begutachtung wurde der Weihnachtsmann wieder zurückgestellt – schon mal gut.

Freitag, 23. Oktober 2015

Name it

Und ich hab nicht die geringste Ahnung warum das schwarze und das braune Aufziehpferd diese Namen bekommen haben.

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Reitlektüre

Neulich in der Buchhandlung. Das es sich 6 mal um das gleiche Buch handelte auf dessen Cover ein Pferd prangte, war dem Raptor natürlich egal – viel hilft viel.

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Samhain

Keine Ahnung wie ich das Kostüm realisieren soll.

Dienstag, 20. Oktober 2015

Arbeitstiere

Neulich bei der Gartenarbeit.

Montag, 19. Oktober 2015

Gerechtigkeit

Das die Raubtiere sich an friedlichen Grasfressern gütig tun missfällt dem Raptor. Wenn schon getötet werden muß dann bitte nur unter gleichwertigen Gegenern.

Freitag, 16. Oktober 2015

Thats the way the moeney goes ...

In der Jeansjacke landet manchmal das Einkaufswagengeld und so sammeln sich dort schon mal ein paar Euro, die dann voller Stolz für den Erwerb von Pixibüchern verwendet werden.

Donnerstag, 15. Oktober 2015

traurige Suppe

Den Quatsch mit dem traurigen Essen hat ihr die Oma eingeredet - die Suppe wurde trotzdem nicht gegessen.

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Dienstag, 13. Oktober 2015

Montag, 12. Oktober 2015

Freitag, 9. Oktober 2015

Donnerstag, 8. Oktober 2015

Navigationssystem

Nach dem entdecktem Joke mit Gänserndorf dichtet der Raptor noch schnell ein paar neue Ortsnamen für den Fuchs, Mauserndorf, Hühnerndorf etc. ...

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Navigatinssystem

Königlich amüsierte sich der Raptor mit der Nackenrolle in Fuchsform, als das Navigationssystem die Ortschaft Fuchsenbigl ankündigte.

Dienstag, 6. Oktober 2015

Montag, 5. Oktober 2015

Gemütlich reisen


Klar, irgendwann kommt es zu einer Fahrer-Beifahrer-Gnaddelei, bei der sich beide Protagonisten auf die Nerven gehen und eigentlich schon gar nicht mehr wissen warum man sich eigentlich anzickt. Gut wenn man dann einen versierten Mediator auf der Rückbank hat, der die Situation mit einem flotten Liedchen gekonnt entspannt.

Freitag, 2. Oktober 2015

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Mittwoch, 30. September 2015

15 Std Because your Young Part 1.


Wir sind mit dem Raptor in den Urlaub gefahren, 15 Stunden Autofahrt in das Land mit der Schnitzelform. Wir waren auf vieles vorbereitet, allerdings nicht darauf ein und das selbe Lied ununterbrochen hören zu müssen. Wir bedankten uns gegenseitig bei unserer klugen Weitsicht, dem Raptor ein Oi-Punk Lied ans Herz gelegt zu haben, das auch unserem Geschmack entsprach, denn Cock Sparrers "Because your young" begleitete uns den kompletten Urlaub lang. Mittlerweile kann der Raptor übrigens alle 3 Strophen in sicherem Englich mit Cockney-Betonung mitsingen.

Und für alle die das Lied nicht kennen oder aber noch mittanzen wollen, hier der Link:

Dienstag, 29. September 2015

Montag, 28. September 2015

Ärger in der Prärie

 Sehr beliebt ist momentan das Spiel "Streit mit kleiner Donner".
Dazu wird erst einmal ein Streit vom Zaun gebrochen, der meistens damit endet, dass der Raptor von kleiner Donner abgeworfen wird. Dann schleppt der Raptor das Schaukelpferd unter wildem geschimpfe in die Küche und versteckt es dort hinter der Tür. Wieder im Wohnzimmer beginnt das Lamentieren und Rumjammern, darüber das kleiner Donner nun abgehauen ist. Nach einer aufwendigen Suche, wird kleiner Donner in der Küche entdeckt und die beiden vertragen sich wieder um dann gemeinsam davonzureiten. Alle Dialoge werden natürlich vom Raptor selbst in verschiedenen Stimmen gesprochen ...

Freitag, 25. September 2015

Nichts bleibt ungehört




Der Routine Check bei der Kinderärztin enthielt auch eine kurze Belehrung über Kinder und Fernsehen, welche sich die Elternteilchen brav anhörten, während der Raptor vermeintlich vertieft in das örtliche Spielzeugangebot war. Wochen später, als die Oma bezüglich des Kinderarzttermins Erkundungen beim Raptor einholte, offenbarte der Raptor uns, dass sie sehr wohl jedes Wort mitgehört hatte.

Donnerstag, 24. September 2015

Harmoniepolizei


Ich weiß gar nicht mehr worüber, aber die Elternteilchen hatten sich gestritten und ein bißchen angegnaddelt, was dem Raptor natürlich missfiel. Als ich mich dann mit dem Raptor auf den Weg machte um irgendwohin zu fahren, kam sie mit gestrengem Blich noch einmal zurück zur Haustür um kritisch zu hinerfragen, ob wir uns auch ordnungsgemäß verabschiedet hatten. Spätestens dann konnte natürlich niemand mehr ernsthaft wütend sein.

Mittwoch, 23. September 2015

Bloody Mary


Die Melodie von "Mary had a little Lamb" läßt sich hervorragend auf des Raptors neues Lieblingsthema umdichten.

Dienstag, 22. September 2015

rot und satt


Hyänen sind aktuell ausgesprochene Lieblingstiere und es werden natürlich auch entsprechend realistische Tierfilme bei Youtube eingefordert. Ein Stofftier gibt es zwar nicht aber die "harten Tiere" von Schleich hielten ein entsprechendes Raubtier im Sortiment, das nun begeistert vom Raptor umhergetragen wird. Tja und wer sich für Hyänen interessiert, kommt um das "Rot" nicht herum ...

Donnerstag, 17. September 2015

"Du kannst es tragen"


Getragen wird da übrigens Ginsterkatzi, der neue Star am Stofftierfirmament, auch wenn wir eigentlich losgezogen sind um eine Hyäne zu erwerben. Ausser beim Raptor scheinen Hyänen aber nicht sehr beliebt als Kuscheltier zu sein und so wurde das Herz an eine Ginsterkatze verloren, die hier übrigens im Christopher-Robin-Style getragen wird.

Mittwoch, 16. September 2015

Dienstag, 15. September 2015

Ortskenntnisse


Der Urlaub ist vorbei und bis zur Verarbeitung der Urlaubs-Skizzen gibt es noch ein bißchen pre-urlaubs Material.