Samstag, 31. März 2012

Freitag, 30. März 2012

Donnerstag, 29. März 2012

The Temporary, the Daily and the Bat

Der Kaiser ist ein lieber Mann und wohnt im fernen Wien,
und wär es nicht so weit von hier so führe ich heut noch hin...

Und um der Handvoll handverlesenen Lesern etwas an die Hand zu geben, wird hier bis zu meiner Rückkehr aus der K&K Monarchie ein täglicher Batman-Comic erscheinen. Unter der Hand natürlich...

Copyr: wulffmorgenthaler.com

Mittwoch, 28. März 2012

Schnatier

Das Schnabeltier macht jetzt Schweinsbratenpause.

Dienstag, 27. März 2012

NoMonkeyNo


Keine Ahnung was Pooftütentum bedeutet, vorstellen könnte ich mir eine ganze Menge, sinnvoll und notwendig scheint mir das Wort überdies zu sein. Und wo kommt es jetzt her? Ich lus es heute bei meiner morgendlichen 4 Seiten in 2 Stationen Bahnlektüre, die aktuell (nachdem ich mich fast 1 Jahr lang durch das Kurzweil des Hagakure gelesen habe) von Wiglaf Droste beschrieben wurde. Ich befürchte, dass mir das Pooftütentum für heute vorerst vorenthalten bleibt, aber spätestens in Wien werde ich herausfinden, was es damit auf sich hat...

Montag, 26. März 2012

wie fuchsig

Don´t make trouble with the Schießgewehr.

Bat-Monday

Copyr: DC/Panini

Eigentlich gar kein schlimmer Tag, zumal es definitiv (Wien sei Dank) keine lange Woche wird. Das Wochenende brachte folgende Erleuchtungen. Der dritte Teil von Loisel großartigem "der große Toten" ist erschienen, und auch Green Arrow hat seinen dritten Band von "the brightest day" abgeliefert. Und das Beste ist, ich hab sie noch nicht gelesen und kann mich umso mehr drauf freuen. Was ich hingegen gelesen hab, ist einer der besten Comix/Grafik Novells seit langem: "Die Ballade von Seeman und Albatros" von Nick Hayes im Mareverlag erschienen. So ihr Pussies, weiter gehts – heute abend gehts zur Halterin der Bücher um sie mit Wildbret für ihre buchbaren Dienste zu entlohnen...



Freitag, 23. März 2012

Durchbeissen und weitermachen...


Ok, sieht auch ein bißchen nach festgebissen aus - und nein das ist nicht der Hundepimmel. Dafür ist bald Wochenende und das tut auch bitter Not!

Donnerstag, 22. März 2012

Mittwoch, 21. März 2012

Zum Haare raufen!


Termintorpedo vom Kunden U-boot mit Kurs auf Druckunterlagenschluß – bitte geben Sie mir ein einzelnes "PING". Oder um es mit den Worten des Dichters zu sagen:

Aber muß es sein, dann nicht schüchtern.
Ersaufen ist auch ein Genuß,
Und vielleicht wird man dann nie mehr nüchtern.
Denn nur über das Fleisch und die Knochen
Weiß man was, offenbar.
Aber sonst hab' ich noch keinen gesprochen
Der richtig ersoffen war.
 
Seemannsgedanken übers Ersaufen, Ringelnatz

Dienstag, 20. März 2012

WirrWarr

Wirr und Wunderlich – aber momentan wurzelt der Wahnsinn im Alltagstopf. Blumenerde satt, bald ist Muttererde Tag bis dahin betreibe ich Photosynthese – und jetzt weiter wachsen!

Montag, 19. März 2012

Bat-Monday


Copyr: DC / Panini
Etwas wackelig in eine Woche gestartet, die sich schon jetzt strauchelig anfühlt.

Freitag, 16. März 2012

Octo-Pussy-Galore mäßig viel zu tun...

Acht Arme für ein Hallelujah!

Mittwoch, 14. März 2012

Dienstag, 13. März 2012

Aufs Nashorn genommen

Gesundheit!

Montag, 12. März 2012

Neulich im Wald

Im Wald im Wald - da bleiben heut die Füsse kalt.

Bat-Monday

Montag - Working Week - und trotzdem gute Laune! Man muß noch nicht einmal das Wochenende ob seiner Possierlichkeit loben, es hat halt einfach alles gepasst. Also mit Anlauf und Vergnügen in die Woche, möge sie ein paar wilde Schlägereien für uns bereit halten...

Freitag, 9. März 2012

Du bist mir symmetrisch


Mögen sich die letzten Stunden, die zwischen mir und dem Wochenende liegen, wie Sülze in der prallen Sonne, erweichen und und vom Antlitz dieses Tages perlen.

Hühnerkram


Immerhin Freitag, das sollte doch schon ein paar Erwartungen im vorfreudigen Sinne rechtfertigen.

Donnerstag, 8. März 2012

Bat-Girl-Day

So heute ist also Frauentag, meinetwegen warum nicht, gibt ja auch den Tag des Gemüses, den Tag der Atombombe und den Tag des selbstgebauten Gewürzregals, da wäre es sträflich ein so streitbares Thema wie die Emanzipation zu vernachlässigen. Früher sah das übrigens so aus:


Mittlerweile hat sich Bat Girl etabliert und das sogar ohne zu Heiraten, was scheinbar mal ein Hauptanliegen der Frauenbewegung war, so absurd das auch anmutet.


Also Bat Girl ist cool und ich bin aus diversen Gründen heilfroh, dass es meinen bevorzugten Superhelden auch als weibliches Idol gibt, aber das sei mal so dahin gesagt.


Obwohl die meisten Superheldinnen für meinen Geschmack ein bißchen zu dick auftragen – andererseits wer schert sich im DC Universum schon um Anatomie.


Und wer schon die Muskulatur überdehnt darf natürlich auch ander Klischees strapazieren, obwohl Batman sich da noch recht asexuell verhält, wenn man mal von dem weiblichen Sidekick CatWoman abieht.

Schließlich kann sich so ein Superheld ja nicht von jeder dahergelaufenen Superheldin aufreissen lassen.


So richtig notwendig ist die weibliche Nebenrolle im Handlungstrang des Lederlappen-Manns dann aber doch nicht...


... obwohl keiner so genau weiß, was in dieser Bat-Höhle vor sich geht. 
Egal, schönen Frauentag und solange es Batman-Schlafis auch für Mädchen gibt, sollte der Gleichberechtigung genüge getan sein.

Batman Copyr: DC/Panini

Mittwoch, 7. März 2012

Im Weltall ist Jahrmarkt

Der Himmel ist nicht genug. Glücklicherweise bin ich schon lange über das Einvernehmen meiner Leser erhaben und befinde mich in dem beglückwünschenswerten Zustand künstlerischer Demenz, auf das ich gar nicht erwarten muß, der geneigte Betrachter könne mir oder meinen verworrenen Gedanken folgen. Raptoren im Weltall, und jetzt Schwerelosigkeit für alle - satt, heute übrigens mit Rindfleischeintopf vom Markt.

Dienstag, 6. März 2012

Krill Bill


Seit ich neulich mit dem Song im Ohr aufgewacht bin, komme ich nicht umhin, ständig einen weinenden Wladimir Putin zu sehen, der sich ergriffen am Konzertflügel stützen muß, während ich vor mich hinsumme. Wohlgemerkt kam der lupenreine Demokrat in meinem Traum nicht vor, es handelt sich bei seiner Beimischung um ein Potpourie verschiedener Bilder und Eindrücke, ich pflege nicht von Oligarchen zu träumen. Während des Frühstücks, als ich mir die verschiedenen Versionen des Songs vom dicken Domino bis zum Louis mit dem starken Arm durch den Kopf gehen ließ, nahm die Melodie versehentlich eine falsche Abzweigung und so wurde aus dem harmlosen "durch den Kopf gehen lassen" ein anhaltendes Verirren in selbigen. Seither summe ich in unregelmäßigen Abständen und manchmal, wenn ich auf dem Heimweg bin, dann pfeift es auch aus mir.

Montag, 5. März 2012

Bat-Monday

 
Copyr: DC / Panini

Was für ein Wochenstart. Kunde will Layouts, Kundenberatung will Korrekturen, Kreation will Ideen, Drucker will Lösungen, alles will Zeit in Anspruch nehmen - Raptoren im Weltall - Hmm, Hmm let me see...

Freitag, 2. März 2012

Alarmstufe Brot


Tief im dunklen verborgen kalauerte der heimtückische dessen Namen wir nicht nennen umherirrenden Neuronen und einsame Rezeptoren auf.

Donnerstag, 1. März 2012

Fischtennisplatte


Manche Witze sind so penetrant blöd, die geben einem erst Ruhe, wenn man sie gezeichnet hat. So und jetzt Vorteil - Satz - Sieg, heute muß das Deck der Moloch geschrubbt werden...