Sonntag, 23. Dezember 2012

mery and pretty good

 Weihnachten und Sylvesterflucht fordern Tribut, somit ist hier bis Anfang Januar stille Nacht, machts gut da draußen. Lee und Luv und der Raptor

Samstag, 22. Dezember 2012

countdown läuft


Noch einmal kurz vor Weihnachten gewunken...

Freitag, 21. Dezember 2012

casual friday

 Freitag und dann auch noch der Letzte auf der Moloch für dieses Jahr!

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Vorwärts marsch

 Ein gutes Zeichen dafür, dass man sich in Weihnachtsstimmung befindet ist, dass einem so langsam alles andere scheißegal wird. Der Geschenke-terror ist schon seit Tagen für beendet erklärt worden, die Ente hat es sich neben dem Julschinken bequem gemacht, die Arbeit könnte jetzt auch langsam mal scheißen gehen und alles was bleibt ist der Vorsatz ungestresst und entspannt in elf lusche Tage zu gleiten. Zwischen den Jahren wird super, wobei die Zeit davor auch schon gut ist, aber dann hätte ich nicht zwischen den Jahren schreiben können und solche Gelegenheiten sollte man nicht ungenutzt lassen.

Dienstag, 18. Dezember 2012

Montag, 17. Dezember 2012

Triebwerke ...

 ... werden abgeworfen, wir begeben uns in die entspannte Phase.

Sonntag, 16. Dezember 2012

Samstag, 15. Dezember 2012

Freitag, 14. Dezember 2012

Hair

Der Raptor steht auf Bob Marley und Woody Guthrie, zumindest haartechnisch eifert er aber definitiv dem jamaikanischen Style hinterher. Das heißt Dreadlocks - und damit die Dreads möglichst bald im 4/4 Takt mitwippen können wird jetzt schon kräftig am verfilzen gearbeitet.

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Baum fällt!

 Und am We wird er abgeholt. Und natürlich kriegt der Weihnachtsbaumdealer auch eine Weihnachtskarte, die hier schon einmal ihrer Zweitverwertung zugeführt wird.

Dienstag, 11. Dezember 2012

Doppelbelastung ...

... oder  Doppelbelichtung. Im Moment gehts ganz im Sinne der christlichen Weihnacht drunter und drüber. Die Ninjas haben am We das gemacht, wofür sie berühmt sind, nämlich sich unsichtbar und den gestrigen Eintrag hab ich verbaselt, weil ich wieder zum Kampfschwimmen mit dem kleinen Raptor war. Heute hab ich allerdings einen Riesenschritt in Richtung Weihnachtsbaumfußdekoration getan und ab nun geht es hoffentlich besinnlicher zu...

Freitag, 7. Dezember 2012

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Mach den Bären nass


Der Teddybär ist momentan ein sehr beliebter Spielkamerad des Raptors. Besonders geschätzt wird seine Saugfähigkeit, denn es Bedarf schon min. 10 Minuten intensiven Bärenkuschels bis der Raptor es geschafft hat den Bären komplett unter Wasser zu setzen. Wir bleiben bei der Maxime: Alles was man in die Finger kriegt kann man auch in den Mund stecken.

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Drunken Seagull Style

 Die Möwe, die den Kranich macht - aye Miyagi son.

Dienstag, 4. Dezember 2012

Wasser Marsch


Gestern mit dem Raptor beim Kampfschwimmen gewesen und unter dem gütigen Blick der russischen Schwimmlehrerin eine halbe Stunde im wilden Geplansche gequietscht.

Montag, 3. Dezember 2012

Sonntag, 2. Dezember 2012

Samstag, 1. Dezember 2012

Freitag, 30. November 2012

Chilloutcat


Freitags Katzen - jetzt einrollen und ausschlafen.


Donnerstag, 29. November 2012

Schreck lass nach.


Der Raptor ist im Moment derartig schreckhaft, dass der eigene Schatten schon zum Klagegeheul anstimmen reicht.

Mittwoch, 28. November 2012

Mord und Totschlag

 Man kommt zu echt gar nix - und weil ich heute Stress hab, gibts ein stimmungsvolles Foto aus der Hamburger Speicherstadt, wo ich gestern Mittag mit Kamera pausierte...

Dienstag, 27. November 2012

Die weißen Tauben sind Möwen


Wo es Brote gibt da fallen Krümel.

Montag, 26. November 2012

Der Raptor ...

 Am Wochenende war es dann soweit. Nachdem der Raptor Angst und Schrecken unter den Pastinaken unseres Gemüsefachs verbreitet hatte, galt es sich einer neuen Beute zu widmen. Ab nun steht der gemeine Kürbis auf der Tageskarte und im Gegensatz zur farblosen Pastinake hinterläßt so ein Kürbisgemetzel auch den farbenfroheren Eindruck (auf sämtlichen Textilien).

Sonntag, 25. November 2012

Samstag, 24. November 2012

Freitag, 23. November 2012

Köpfchen unter Wasser ...

Abgetaucht und das pünktlich zum Wochenende – nur noch ein paar Stunden trennen mich und die Möwe vom wohlverdienten freitäglichen Feierabend. Also Augen zu und durch ...

Donnerstag, 22. November 2012

Alles für die Katz



Miezekatzenverarbeitung, denn das Heute hatte es wirklich in sich; früh aufstehen, mit dem Raptor zum KiA, Raptor trösten nachdem dieser auf heimtückische Art und Weise gleich zwei Spritzen beim Arzt verpasst bekommen hat. Dann ab in die Moloch und dort Meeting-Popieting, Layputs schrubben und wieder Meeting. Also heute Katzen, die aber in süß.


Mittwoch, 21. November 2012

Oile Polloile


Die niedlichen Tierbilder von südländischen Strassenkatzen und mittagspausenlichen Möwen stapeln sich zwar schon, doch heute gibts mal wieder was mit Vector und geraden Linien. Und weil Oilen gerade so hipp sind gibts gleich noch die Trendfarbe Braun schön oben drauf.

Dienstag, 20. November 2012

Montag, 19. November 2012

Das Abenteuer mit der Pastinake


Am Wochenende war es dann endlich soweit. Der Raptor hat seine erste Beute gerissen und teilweise bei lebendigem Leib verspeist. Die Pastinake hatte nicht den Hauch einer Chance und gab Löffelweise den ihren ab. Das Experiment stieß auf Wohlwollen beim Raptor und wird nun fortwährend täglich wiederholt. Vorerst bleiben Pastinaken sein bevorzugtes Beuteschema.

Sonntag, 18. November 2012

Samstag, 17. November 2012

Freitag, 16. November 2012

Das Maul ordentlich weit aufreissen


 Willkommen zum Ende der Tierphotowoche. Nachdem es nun die ganze Woche schon Katzen und Hunde gab dürfen natürlich auch die Gefiederten nicht fehlen. In der gestrigen Mittagspause begegnete mir an der Alster ein Exemplar das den Hals nicht voll genug bekam und dabei noch Gene Simmons like die Zunge reckte. So und jetzt wieder ab hinter die Ruderbank der Moloch, wo gerade mal wieder um einen Pitch gebitcht wird...


Donnerstag, 15. November 2012

walking the dog


Der süße Hund heißt Schoko, was man zugegebenermaßen auf einem schwarzweiß Foto nur schwer erkennen kann, und lief mir gestern in der Mittagspause auf dem Rathausmarkt übern Weg. Ansonsten läßt das erneute Lichtbild erahnen, dass heute schon wieder keine Zeit zum Zeichnen bleibt, aber Tierbabys ziehen ja immer...



 
RUFUS THOMAS - Walking the Dog (1965)

Mittwoch, 14. November 2012

Katzen aus dem Sack



Immer noch viel um die Ohren und noch jede Menge Katzenbabies im Sack...

Dienstag, 13. November 2012

Ein Katzenjammer

Katzen gehen immer, Katzenbabys gehen immer besser.


Hier eine verschlafene Auswahl aus dem letzten Urlaub, nicht alle davon haben bei uns gewohnt, obwohl auch wir nach zwei Wochen Ferienhaus ein stattliches Katzenrudel besaßen.


Und weil Lichtbilder schneller als Strichbilder gehen und weil nix schneller als bereits bestehende Lichtbilder ist – wars das dann für heute.

Montag, 12. November 2012

Fischer, Fischer wie tief ist das Wasser?

 
Im Regen stehen die Bauarbeiter Warum machen sie nicht weiter?* 
Die Hafenarbeiter standen hingegen nicht im Regen fühlten sich aber anscheinend von ihren gewählten Volksvertretern dort stehen gelassen. Oder wollten sie nur gegen die gelbgetupfte Sumpfdohle protestieren, wo Ihr Wohl und Haben doch an der Vertiefung der Elbe hängt und dies ständig von Naturschutzverbänden torpediert wird. Die Elbvertiefung wohlgemerkt nicht die Sumpfdohle.

Der Streik der Hafenlouies am vergangenen Freitag auf dem HH Rathausmarkt appellierte an ein Gericht, das erst in mehreren Jahren eine Entscheidung über ein Ja oder Nein zur Elbvertiefung fällen wird.

Worüber sich die hiesige Wirtschaft und ihre in Geiselhaft befindlichen Lohnsklaven so sorgt, ist die Tatsache, dass nun ein Urteil bezüglich der Vorbereitung der Elbvertiefung getroffen wurde. Dieses Urteil besagt lediglich, das solange noch keine Entscheidung getroffen wurde auch keine Vorbereitungen sprich vollendete Tatsachen geschaffen werden dürfen. Wie krank ist denn bitte ein System, in dem man sich auf eine Gerichtsbarkeit einigt, die dann aber noch extra verfügen muss, dass man aber bitte auch auf das Urteil warten soll, bevor die Bagger rollen.

Sollte nun in hoffentlich noch weiter Ferne jemand ein Urteil über Küstenschutz, Deiche, Naturschutzgebiete, Strömungsverhältnisse und den ganzen anderen Schlamm und Schlick, der mit dem Thema Elbvertiefung zusammen hängt, fällen, dann wird es wenigstens keine irreversiblen Tatsachen geben, die eine übereifrige Wachstumswirtschaft bereits geschaffen hat.

Wo der Hafen hinhaut wächst kein Gras mehr.


*Zitat aus dem gleichnamigen Lied des großartigen Funny van Dannen

Sonntag, 11. November 2012

Samstag, 10. November 2012

Freitag, 9. November 2012

Donnerstag, 8. November 2012

Iron Monster


So schlimm und gefürchtet wie der Babyfön ist das Bügeleisen zwar nicht, aber Freunde werden der Raptor und das dampfzischende Ungeheuer auch nicht mehr ...

Mittwoch, 7. November 2012

happy happy hooligan


heute mal was altes - happy hooligan von f.b.opper von 1900! ich hab gestern zum anlass des "huch-ist-ja-noch-gar-nicht-nikolaus-tages" ein comic-sammelband-buch geschenkt bekommen. da geht es zwar nicht um den irischen tramp mit dem frohen gemüt, aber die entstehungszeit ist ungefähr die selbe. folglich schwelge ich gerade in comicesken nostalgien, sofern sich die zeit dafür findet...